5 Tipps für besseres Internet!

SO VERBESSERST DU DEIN INTERNET!

 

Bei schlechtem Internetempfang hilft nur ein Anbieterwechsel? Falsch! Es gibt einige Tipps wie du selbst den Empfang in deiner Wohnung verbessern kannst!

Hier findest du 5 Tipps wie du ohne großen Aufwand deine Geschwindigkeit erhöhst!

1. Standort des WLAN Router

Der Standort deines Routers hat Auswirkungen auf den Empfang. Nicht nur die Entfernung zum Router ist hier ausschlaggebend, sondern auch das drumherum. Am besten platzierst du den Router mittig in deiner Wohnung, sodass du überall ungefähr gleich guten Empfang hast. Der Router sollte natürlich nicht unbedingt von den dicksten Wänden umgeben sein, diese beschränken natürlich den Empfang. Was jedoch viele nicht wissen, auch andere Elektrogeräte mindern den Empfang. Deshalb solltest du den Router nicht neben den Fernseher oder andere elektronische Geräte stellen.

2. LAN statt WLAN

Wie zuvor erwähnt, gibt es einige Faktoren welche den WLAN Empfang stören. Durch LAN können diese Probleme nicht auftreten, denn hier verbindest du dein Gerät (PC, Laptop..) direkt per LAN-Kabel mit dem Router. Dies bringt dir die schnellstmögliche Verbindung!

 

3. Neustart

Der gute, alte Neustart – wenig Aufwand, aber effektiv! Wenn das Internet nicht mehr so läuft wie es soll, dann versuche es mit einem Neustart indem du das Stromkabel des Routers aus der Steckdose ziehst und eine Minute wartest, bis du den Stecker wieder einsteckst. Dadurch fährt der Router wieder neu hoch und die Systemfehler sollten behoben sein.

 

4. Geräte reduzieren

In deinem Netzwerk befindet sich sicherlich nicht nur das eine Gerät welches du benutzt, sondern viel mehr, als du vermutlich denkst. Der PC, Laptop, Smart-TV, das kaum genutzte Tablet, die Sprachassistenten (Alexas) in jedem Raum, das alte Handy in der Schublade, die Spielkonsole die gerade noch Updates herunterlädt… All diese Geräte sind auch in deinem Netzwerk angemeldet, selbst wenn der Verbrauch durch nicht-nutzung eher niedrig ist, solltest du die Geräte abmelden um den vollen Empfang nutzen zu können.

 

5. Die richtige Hardware

Die meisten nutzen den Router, der vom Internetanbieter gestellt wurde, dieser ist jedoch nicht unbeding der beste. Ich habe z.B. damals die Connect Box von Unitymedia erhalten, damit hatte ich nur Probleme. Statt 250 Mbit/s wurden mir nur max. 100 Mbit/s geliefert. Deshalb habe ich die AVM FRITZ!Box 7590 gekauft und siehe da, plötzlich konnte ich auch die 250 Mbit/s erreichen. Deshalb lohnt es sich auch mal einen anderen Router auszuprobieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel

Luftqualität, Feuchtigkeit und Temperatur immer im Auge behalten!

Luftqualität, Feuchtigkeit und Temperatur immer im Auge behalten!

Alles im Blick behalten, für deine Gesundheit, deinen Komfort & einen besseren Schlaf!   Viele Haus-/Wohnungsbesitzer und Mieter werden das Problem kennen: Schimmel an den Wänden! Aber woher kommt der Schimmel? Meist liegt es an einer zu hohen...